Fitnessuhren: Smartwatches und Armbänder als Fitness Tracker

Schließen

Wissenswertes über:

Fitnessuhren: Smartwatches und Armbänder als Fitness Tracker

Fitnessuhren, Smartwatches oder Fitness Tracker haben allesamt den Sprung von einem eigenartigen Accessoire hin zum festen Bestandteil des Alltages geschafft. Sie erfüllen je nach Modell viele verschiedene Funktionen und sind nicht nur bei Menschen beliebt, die regelmäßig Sport treiben und Fitness begeistert sind.

Mittlerweile ist das Angebot an verschieden Ausführungen der Fitness Uhr gewaltig.

Da stellen sich natürlich die Fragen:

Welche Sportuhr ist die beste?
Welches Armband bietet die größte Auswahl?
Welche Modelle schneiden bei einem Preisvergleich gut ab?
Welches Fitnessarmband eignet sich für Menschen, die ein iPhone nutzen und welche Smart Watch ist optimal für Leute, die ein Smartphone von Android besitzen?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir in dem folgenden Text auf den Grund.

Vorab sei allerdings gesagt, dass es natürlich nicht die eine Uhr gibt, die für jeden Menschen geeignet ist. Dafür liegen die Ansprüche an die verschiedenen Fitness Tracker und Fitness Uhren zu weit auseinander.

Das beste Fitness Armband

Das Modell: AM 1700 Fitness Armband bietet im Prinzip alles, was man sich von einem derartigen Fitness Gerät erhofft. Es besitzt einen eingebauten Schrittzähler, misst den Puls, berechnet den Kalorienverbrauch und macht Angaben zum Schlaf. Sollte man Preis und Leistung vergleichen, schneidet diese Fitnessuhr bei unserem Fitnessuhr Test am besten ab.

Die beste Smartwatch

Eine überragende Ausführung ist die Variante FS 30. Sie bietet eine vielseitige Ausstattung, die neben den Aspekten in puncto Fitness auch noch den Vorzug besitzt, Anrufe und Nachrichten anzuzeigen. Sollte so ein Gerät auf der Einkaufsliste stehen, sollte diese Uhr beim Shoppen nicht außer Acht gelassen werden.

Welche Fitness-Uhr für Nutzer eines iPhones ?

Im Prinzip ist das Handy in aller erster Linie nicht entscheidend für die Wahl der Uhr. Das elektronische Armband lässt sich in den allermeisten Fällen mit einer App koppeln, die sowohl im Appstore als auch im Playstore zu finden sind. Extra für diese Handys konzipiert ist natürlich die Applewatch. Sie ist aber meistens deutlich teurer als andere Fitnessuhren und Tracker. Die Uhr AM 1800 Fitness Tracker enthält eine kostenlose App, downloadbar für IOS, und ist ausgezeichnet kompatibel. Das Zusammenspiel eignet sich hervorragend für Alltag und Fitness.

Welche Fitness Pulsuhr für Android-Nutzer?

Fitnessuhren, Smartwatches oder Tracker haben allesamt den Sprung von einem eigenartigen Accessoire hin zum festen Bestandteil des Alltages geschafft. Sie erfüllen je nach Modell viele verschiedene Funktionen und sind nicht nur bei Menschen beliebt, die regelmäßig Sport treiben. Mittlerweile ist das Angebot an verschieden Ausführungen der Fitness Uhr gewaltig.

Fazit

Alles in allem sind die Sportuhren längst kein unbedeutendes Spielzeug mehr, sondern eine feste Größe im Alltag vieler Menschen. Unser Test ergab, dass die Aktivitätstracker kaum mehr wegzudenken sind. Da heutzutage nahezu jede Person Besitzer eines Smartphones ist, stellt auch die Koppelung via Bluetooth zwischen den Armbändern und dem Handy kein Problem dar. Schwierigkeiten, die es früher in puncto Akku gab (hielten teilweise nur 12 Stunden), sind heute behoben. Auch die anfänglichen Preise, die die Fitnessuhren kosteten, waren deutlich höher als heute. Die Wearables, wie sie im Englischen genannt werden, weisen viele Details Preis - und Leistungstechnischer Natur auf. Einige Modelle erzielen dank HR oder sogar Steel HR noch bessere Resultate im Fitness Bereich.

Hat man sich für ein Armband oder einen Fitness Tracker entschieden, ist die Einrichtung denkbar einfach. Zuerst muss die dazugehörige App heruntergeladen werden, dann die AGB gelesen und bestätigt werden und dann kann auch schon mit Fitness losgelegt werden!